Gästebuch

Jan vor seiner Erkrankung

 

 

Herzlich Willkommen in Jan’s Gästebuch!

 Um die bisherigen Einträge zu sehen, klicken Sie bitte oben rechts auf „KOMMENTARE“.

 

 

 

 

Ich erkläre mich einverstanden, dass meine von mir in das Gästebuch eingegebenen Daten vom Seitenbetreiber elektronisch gespeichert und zum Zwecke einer evtl. Kontaktaufnahme verarbeitet und für diesen Zweck genutzt werden dürfen. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.

135 Kommentare

  1. Jessica

    Dann werde ich mal den Anfang machen und hoffe, daß sich noch viele liebe Menschen hier für Jan verewigen werden!
    Lieber Jan wir wünschen dir von ganzem Herzen die Kraft eines Löwenrudels für deinen schweren Weg! Keiner weiß es besser als wir :
    DIE HOFFNUNG STIRBT ZULETZT!

    Viel Kraft und Hoffnung wünschen euch
    Fam. Schäffer mit unserem Engel Jessi

  2. Hallo Jan wir reden ganz oft über dich. ich kann es schon nicht leiden, wenn ich eine Spritze kriegen muss. Und du hast schon so viel mitgemacht, du bist ganz schön Tapfer!!! Bleib weiter so dann schaffst du es! Ich werde versuchen dir so viel zuhelfen wie ich kann und werde alle in meiner Klasse zum Mitmachen auffordern.

    ganz viel glück dein Julian

  3. Grüsslen

    Hallo Jan,
    da hast du ja echt einen Spezialisten an deine homepage gelassen -echt genial. Ich hoffe, daß du genauso Spezialisten auch für deinen nächsten Kampf findest. Weil kämpfen kannst du ja, das habe ich auf Sylt gesehen. kannst du dich noch erinnern? Ich fand’s echt super dort. Krank sein ist einfach beschissen, ich darf das sagen weil ich ja auch genügend Erfahrung damit habe. Aber ich kann dir nur raten gib niemals auf, denn wir sind die stärksten, die wahren Helden.

    Piratengrüße aus dem Schwarzwald
    David

  4. für Jan den kleiner tapferer Kämpfer

    Hallo Jan,
    meine Mama hat mir von dir erzählt und mich auf deine Internetseite aufmerksam gemacht. Ich finde es Klasse, wie du kämpfen kannst. Mach weiter so, dann schaffst du alles was du willst.
    Ich werde hier immer mal wieder vorbei kommen und nach dir sehen. Halt die Ohren steif.
    Dein Namensvetter
    Jan

  5. Jan unser großes Vorbild

    Hallo Jan,
    schade, dass ich dich erst wegen deiner Erkrankung kennen lerne. Deinen Papa kenne ich schon länger. Er ist ein Kollege von mir. Für mich und meine Kollegen beim Landratsamt Merzig bist du ein großes Vorbild weil du als kleiner Junge stark und tapfer bist, mehr noch als die meisten Erwachsenen. Deshalb bin ich überzeugt davon, dass du es schaffen wirst.
    Liebe Grüße an dich und deine Eltern von uns allen aus Merzig

  6. Wir drücken Dir die Daumen

    Hallo Jan,

    unser Sohn Fabian ist so alt wie Du und ist im Kindergarten in der Rasselbande, daher wissen wir von Deiner Krankheit.

    Aus den anderen Einträgen ist zu entnehmen, dass Du ein sehr großer Kämpfer bist und ganz, ganz viel Kraft aufbringen kannst.

    Deshalb sind wir der festen Überzeugung, dass Du als Sieger und Gewinner aus dem Kampf gegen Deine Krankheit hervorgehen wirst.

    Wir drücken Dir ganz, ganz doll die Daumen und schließen Dich in unsere Gebete mit ein.

    Fabian, Alexander, Dagmar und Werner

  7. Hallo Jan,
    Mama und ich haben auf deiner Homepage gestöbert und die Bilder von eurer Kur auf Sylt gesehen. Da hattest du soviel Spaß.Deshalb hoffen wir,dass du das bald wiederholen kannst.Wir denken oft an dich und wünschen Dir ganz viel Glück.Kämpfe weiter, du schaffst das!Ich mache auch immer wieder eine Kerze für dich an.
    Liebe Grüße auch an Nico, Mama und Papa.
    Wir drücken euch allen ganz fest die Daumen.

    Louisa, Judith und Hans-Walter

  8. Hallo Jan,
    du bist ein echter Kämpfer. Ich war auch schon ein mal im Krankenhaus, das ist meistens nicht so schön, deswegen bewundere ich Dich sehr. Meine Mama hat mir schon viel von dir erzählt, das was ich da gehört hatte zum Beispiel das du so tapfer bist hat mich schwer beeindruckt. Ich wünsche dir das alles gut verläuft.
    Gruß Dein

    Lukas

  9. Hallo Jan, hier ist Anja aus dem Schneckenhaus! Wir vermissen dich hier alle sehr und hoffen daß du bald wieder zu uns zum Spielen kommst! Eure Bilder von Sylt sind echt toll und man kann sehen, wieviel Spaß ihr dort hattet! Jeden Tag denken wir an dich und deine Familie oder reden von euch. Ihr seid echt eine tolle tapfere Familie! Bleib weiter so wie du bist, dann schaffst du es schon!
    Ganz liebe Grüße aus Theley, auch an Nico, Marion und Friedhelm!!!

  10. Hallo Jan,

    von Bekannten haben wir schon viel über dich gehört. Wir drücken dir ganz fest die Daumen dass du bald wieder gesund bist. Kämpfe weiter.

    Myriam und Tanja

  11. Liebe Grüße aus der Syltklinik

    Hallo Jan,

    wir alle hier aus der Syltklinik ( besonders Andrea, Christina u. Martina aus dem Spielhaus ) haben Dich und Deine Familie noch sehr gut in Erinnerung. Wir hoffen, dass Du uns und die Syltklinik auch in guter Erinnerung hast und Dir diese guten Erinnerungen gut tun und Dir etwas helfen.

    Denn eins werden wir uns jetzt gegenseitig versprechen, wir werden uns in der Syltklinik wiedersehen!! Dann nämlich, wenn es Dir wieder besser geht und Du und Deine Familie wieder zu einer Reha für 4 Wochen in die Syltklinik kommt!

    Bis dahin drücken wir Dir ganz fest die Daumen, wir erwarten Dich !!

    Ganz liebe Grüße von allen aus der Syltklinik !!

    Karl-Heinz Hain

  12. Für Jan

    Ich wünsch Dir einen Regenbogen,
    der Hoffnung gibt und Brücken schlägt
    und der Dich mit seinen Farben
    durch jeden grauen Alltag trägt.

    Heiko, Marco, Margit und Edwin Wirbel

  13. Hallo lieber Jan,
    ich habe heute über Verwandte von Dir erfahren, und möchte Dir alles Liebe und Gute wünschen und dass Du wieder gesund wirst.Ich würde auch gerne einen Link auf meine HP setzen die auf Deine HP hinweist, wenn Du das willst?
    Liebe Grüße Ute und Leo

    Wann Freunde wichtig sind
    Georg Bydlinski *1956

    Freunde sind wichtig
    zum Sandburgenbauen,
    Freunde sind wichtig
    wenn andre dich hauen,
    Freunde sind wichtig
    zum Schneckenhaussuchen,
    Freunde sind wichtig
    zum Essen von Kuchen.

    Vormittags, abends,
    im Freien, im Zimmer …
    Wann Freunde wichtig sind?
    Eigentlich immer!

  14. hallo jan!
    Ich heiße Bastian, bin auch 5 Jahre alt und gehe in die Raupengruppe.
    Auf den Fotos habe ich dich und deinen Bruder Nico sofort erkannt.“Werd bald wieder gesund und komm in den Kindergarten spielen!“ (hoffentlich gefällt dir mein Bild – ich gebs morgen Nico mit). Bastian

    Hallo Jan!
    Hier ist heike aus der Felixbande. Hab auf euren Fotos gesehen, daß du und nico gerne mal richtig coole Piraten seid. Weißt du eigentlich, daß Piraten wirklich tapfere Kämpfer waren – so wie du einer bist!!!
    Wir wünschen dir, daß du weiterhin stark bist und auch deinem Bruder, deiner Mama und deinem Papa wünschen wir weiterhin viel Kraft.
    Heike, Harald und Bastian

    “ Das größte Glück auf Erden
    ist die Gewißheit
    Geliebt zu sein „

  15. Was wir euch wünschen…..

    Lieber Jan,
    wir wünschen Dir von ganzem Herzen, dass Du bald wieder gesund wirst. Kämpfe wie ein Löwe und Du wirst Deine Krankheit bestimmt besiegen.
    Lieber Nico,
    auch Dir wünschen wir, dass Deine Familie sich Dir bald wieder so widmen kann, wie es vor der Erkrankung Deines Bruders war. Auch Du musst sehr stark sein.
    Liebe Marion, lieber Friedhelm,
    wir wünschen euch, dass euch die Hoffnung und die Kraft für diesen schweren Weg nicht verlässt. Wir fühlen mit euch und wir wissen, dass in dieser schweren Zeit nichts die Schmerzen aus euren Herzen nehmen kann. Doch wir möchten, dass ihr wisst, dass wir in Gedanken bei euch seid.

    Pia, Uwe, Emely und Jule

  16. hallo jan!
    Ich heiße Bastian, bin auch 5 Jahre alt und gehe in die Raupengruppe.
    Auf den Fotos habe ich dich und deinen Bruder Nico sofort erkannt.“Werd bald wieder gesund und komm in den Kindergarten spielen!“ (hoffentlich gefällt dir mein Bild – ich gebs morgen Nico mit). Bastian

    Hallo Jan!
    Hier ist heike aus der Felixbande. Hab auf euren Fotos gesehen, daß du und nico gerne mal richtig coole Piraten seid. Weißt du eigentlich, daß Piraten wirklich tapfere Kämpfer waren – so wie du einer bist!!!
    Wir wünschen dir, daß du weiterhin stark bist und auch deinem Bruder, deiner Mama und deinem Papa wünschen wir weiterhin viel Kraft. Heike, Harald und Bastian

    “ Das größte Glück auf Erden
    ist die Gewißheit
    Geliebt zu sein „

  17. Hallo Jan
    Tobias und ich schauen jeden Tag auf deiner Homepage nach wie es dir geht.
    Wir drücken dir für morgen Mittag ganz fest die Daumen.Wir sind uns sicher du schaffst das.Wir lassen ganz viele Kerzen für dich brennen.
    Liebe Grüße auch an Nico,Mama und Papa.
    In Gedanken sind wir bei euch.
    Rita,Patti Peter und Tobias

  18. Für Jan

    Hallo lieber Jan,
    wir besuchen oft Deine Homepage.
    Was wir dort lesen, sagt uns, dass Du ein sehr tapferer Junge bist.
    Wir wünschen Dir alles Liebe und Gute und drücken Dir ganz feste die Daumen,
    dass Du wieder gesund wirst.

    Jemand, der da ist, geht’s dir einmal nicht gut,
    und der, was er kann, für dich dann auch tut,
    der Zeit für dich hat, viel Zeit jederzeit,
    und zu dir steht in Freud und in Leid,
    der gern mit dir froh ist, der gern mit dir lacht,
    der Spaß versteht und Gaudi mitmacht.
    Und selbst, wenn alles um dich herum fällt,
    dich nicht auslässt und jetzt erst recht zu dir hält,
    jemand, der da ist, wie es auch steht,
    durch dick und durch dünn für dich geht,
    ein Mensch, auf den man sicher baut,
    vor dem man denken darf, sogar laut.
    Wenn du so jemand kennst, pass auf immerdar,
    denn das ist ein Freund, und Freunde sind rar.
    Freunde kannst du nicht kaufen für noch so viel Geld,
    einen Freund musst du suchen wie nichts auf der Welt.

    Lieber Jan, die hast Du gefunden, denn Sie sind für Dich da,
    dein Bruder Nico, Mama und Papa.

    Wir wünschen dir, lieber Jan, Nico, Marion und Friedhelm,
    viel Mut und Kraft, denn das sind die Dinge mit denen man Hoffnung schafft.
    Wir denken oft an Euch und zünden dafür noch viele Kerzen für alle an.

    Liebe Grüße
    Dennis und Uwe Schmitt

  19. Hallo, Familie Göddertz.
    Ich habe soeben von Ihrem Schicksal gelesen und es ging mir sehr nahe.
    Ich arbeite als Ärztin und bin seit 17Monaten Mutter eines Sohnes. Ich glaube, es gibt nichts schlimmeres als um das Leben und das Wohlergehen des eigenen Kindes zu bangen. Ich weiß, dass man mit Worten nur bedingt helfen kann, aber ich möchte Ihnen meinen Respekt aussprechen, dafür dass Sie zusammen gegen diese Krankheit kämpfen. Ich bin mir sicher, dass es oft sehr schwer ist, und dass es viel Kraft kostet – jede Untersuchung, jede neue Therapie. Besonders Jan möchte ich sagen, dass er ein tapferer kleiner Kämpfer ist. Und kleine Kämpfer sind oft die Sieger im Kampf gegen eine Krankheit, die manchmal unbesiegbar scheint. Aber manchmal verliert man auch. – Ich habe vor kurzem bei der Beerdigung einer guten Freundin, die den zweiten Kampf gegen den Krebs leider verloren hat, gehört wie jemand sagte: „Gott nimmt seine liebsten Engel am schnellsten wieder zu sich.“ Ich hoffe, dass er Ihnen den Ihrigen noch lange lässt!
    Lassen Sie nichts unversucht, aber kehren Sie bitte der Schulmedizin nicht den Rücken, denn hier gibt es Menschen, die unermüdlich forschen um eine solche Krankheit zu heilen.
    Ich wünsche Ihrer ganzen Familie alles nur erdenklich Gute und dass Sie nie den Mut verlieren.
    Mit freundlichen Grüßen
    S. Gitzhofer

  20. Für Jan

    Liebe Fam. Göddertz!
    Wir haben in der Zeitung den Bericht von Jan gelesen und wünschen ihm auf diesem Wege alles Gute! Wir werden mit unserer Fam. auch die Benefizveranstaltung besuchen und in der Kirche eine Kerze für ihn anzünden.
    Conny, Guido,Marcel und Jacqueline

  21. Sei stark mein kleiner Kämpfer

    Hallo Jan, ich bewundere deine Stärke, du bist ein Riese für mich. Leider kenne ich dich selbst noch nicht, aber ich war früher eine gute Freundin von deinem Papa und gute Bekannte von Tante Elisabeth. Ich habe selbst so einen kleinen Jungen wie dich. Er ist 2 Jahre älter und auch so ein kleiner Kämpfer. Er selbst ist Bluter und muss dreimal die Woche gespritzt werden und muss immer aufpassen dass er sich nicht verletzt. Deshalb darf er auch nicht alle Sportarten ausüben. Ich weiß wie man sich im Krankenhaus fühlt und ich drücke dir die Daumen, dass du ganz schnell wieder fit bist und dann verspreche ich dir, werden wir uns mal kennenlernen und du kannst mit meinem kleinen Sohn Nico spielen. Er freut sich auch schon darauf und wünscht dir auch alles alles Gute und er schließt dich jetzt auch in sein Abendgebet mit ein und denkt ganz viel an dich. Und auch an deinen Bruder Nico, dass auch er die Kraft hat, immer für dich da zu sein. Seid weiterhin so tapfer und ich denke wir werden uns spätestens am 3 und 4.11. zu dem Feste treffen. Freuen uns schon darauf.

    Gruß Bianca mit Nico und Ingo, sowie Hund Nasty

  22. Hallo Familie Göddertz
    wir wünschen Euch und vorallem Jan alles erdenklich Gute und werden auch für ihn beten. Eine Kerze wird ab heute jeden Tag für ihn angezündet, bis er wieder gesund ist! Jan, kämpfe weiter so und verliere nicht den Mut. Du wirst gesund!

    Viele liebe Grüße von
    Heinz und Melitta Lorenz

  23. Viel Kraft und Stärke

    Hallo liebe Marion,Friedhelm,Nico und vor allem Jan.Wir wünschen euch von ganzem Herzen viel ,viel Mut und Kraft und vor allem gebt niemals die Hoffnung auf,denn so lange es immer noch Möglichkeiten gibt lohnt es sich zu kämpfen.In Gedanken sind wir immer bei Euch und ich bete dass der liebe Gott ein Einsehen hat und euerm Engelchen hilft und ihn wieder gesund macht.Es ist eine sehr schwere Zeit für euch und glaubt mir ich weiss genau was in Euch vorgeht im Moment.Kämpft weiter.Hab Euch lieb. Liebe Grüsse Therese

  24. Gedanken an Jan und seine Familie

    Liebe Familie Göddertz,
    ich bin die Mama von Alisa, die im letzten Jahr bei Jan und Nico in der Villa Kunderbunt war. Ich habe den Bericht heute gelesen und meine Gedanken sind seit dieser Zeit ständig bei Ihnen. Ich finde es toll wie Sie kämpfen und wie offen Sie über das schreiben was Sie erleben. Ich wünsche Ihnen weiterhin ganz viel Kraft und Liebe um den Krebs zu besiegen. Alisa wird im November, bei Ein Tag für Jan, mit der Garde mittanzen. Seit Sie weiß für wen und was Sie tanzt, wird Sie es um so lieber tun. Sie möchte Jan und Nico ganz lieb grüßen.
    Tina und Alisa

  25. Hallo Jan,
    ich denke jeden Tag an dich und schaue auf deiner Hompage nach wie es dir geht.
    Weißt du was mir am meisten fehlt? Du natürlich und dein fröhliches herzliches Lachen wenn das Kitzelmonster kommt. Ich bewundere dich wie tapfer du bist. Sei noch ein klein wenig sooo tapfer, damit wir dich bald wieder bei uns haben. Für mich bist du der größte Held den ich kenne.
    Liebe Marion, lieber Friedhelm ich wünsche euch ganz viel Kraft, Mut und Stärke in dieser schwierigen Zeit.
    Stefanie ( aus der Villa Kunterbunt)

  26. Kämpfe weiter kleiner Held!

    Hallo Jan,

    wir schauen täglich auf Deiner Homepage vorbei um zu sehen, wie es Die geht. Wir bewundern Dich sehr, weil Du viel tapferer bist als viele Erwachsene. Mach weiter so, sei weiterhin so tapfer, damit Du bald wieder in den Kindergarten gehen kannst.
    Wir wünschen Dir und Deiner Familie von ganzem Herzen die Kraft, die Ihr in dieser schwierigen Zeit braucht und schließen Euch in unsere Gebete ein. Kämpfe weiter kleiner Held!

    Liebe Grüße

    Kimi (Rasselbande), Nicole und Enrico

  27. Hallo Friedhelm !
    Habe heute in der Zeitung von Eurem Schicksalsschlag gelesen. Tut mir unwarscheinlich leid, hoffe das die Behandlungen anschlagen.
    Starte noch heute eine Spendenaktion für Euren Kleinen.
    Wünsche Dir mit Familie für all die schwierige Zeit alles Gute, Mut und Hoffnung.

    Viele liebe Grüße
    Peter Graeber, Hofeld

  28. Hallo Jan, hallo Familie Göddertz.

    Ich habe heute morgen in der Zeitung von ihrem schweren Schicksal erfahren. Die Geschichte geht mir sehr nahe und da ich selbst aus Sotzweiler bin trifft es mich noch ein wenig tiefer in Herz. Ich möchte ihnen und ihrem Sohn viel glück und alles gute für die Zukunft wünschen !!!!!!

    Werde nun regelmäßig auf ihrer homepage vorbeischauen……..

  29. Jan, kämpfe weiter!

    Hallo Fam. Göddertz,

    eine Bekannte hat mich per Mail auf Ihr Schicksal aufmerksam gemacht. Dies hat mich sehr berührt. Wir können leider nicht viel tun, aber was wir tun können, ist beten, eine Kerze anzünden, spenden und andere auf Ihr Schicksal aufmerksam machen. Ich wünsche Ihnen und vor allem Jan weiterhin viel Kraft und hoffe, dass Jan bald wieder gesund wird.

  30. Kämpfe Jan

    Hallo Jan
    Hier ist Noah Rauber aus der Raupengruppe mit seiner Mama Gisela ,die in der Felixbande arbeitet.
    Wir haben heute deine Bilder im Internet angeschaut und ich habe dich mit Nico sofort erkannt.Ich wünsche mir ,daß es dir bald besser geht und du mit Nico und uns wieder im Kindergarten spielen kannst. Meine Mama und ich beten jeden Abend für dich und werden auch nachher noch in der Kirche in Theley eine Kerze für dich anzünden.
    Mama hat mir erzählt,daß alle die im Kindergarten arbeiten heute lange über dich geredet haben und immer an dich denken. Wir sind immer bei dir und wollen mit dir kämpfen.
    Wir denken an dich Noah und Gisela

  31. Hallo lieber Jan !
    Ich kenne Dich und Deine Familie noch aus dem Kindergarten in Sotzweiler. Du warst in der gleichen Gruppe wie mein Sohn Luca. Ich habe euch morgens als gesehen, wenn eure Mama euch gebracht hat. Ich kann mich daran erinnern, dass Du Dich mit deinem Bruder mal gezankt hattest und einer von euch beiden im Gesicht ganz verkratzt war. Ich habe eure Mama immer bewundert, denn ich denke Zwíllinge großzuziehen ist nicht immer einfach. Luca erzählte mir dann irgendwann, dass Du nicht mehr kommst, weshalb habe ich später erst erfahren. Ich habe lange nichts von Dir gehört und dachte, dass es Dir besser geht ! Erst aus dem Berich in der Zeitung habe ich erfahren, wie es Dir jetzt geht. Ich hoffe, Du hast die Bestrahlung heute Mittag gut überstanden. Gib den Kampf nicht auf ! Ich habe lange nicht gebetet, aber jetzt habe ich einen Grund wieder damit anzufangen. Ich wünsche Dir und deiner Familie alles erdenklich Gute !
    Ich werde am 04.11.07 da sein und helfen !

  32. Wer kämpft gewinnt !

    Hallo Jan,

    ich habe gerade in einem Schachforum von Dir erfahren.
    Als ehemaliger Leistungssportler möchte ich Dir sagen, „Nur wer kämpft kann gewinnen“.

    Ich werde Deinen Kampf mit Gebeten und einer kleinen Spende unterstützen.

    Alles liebe
    Bernd

  33. Kämpfe weiter kleiner Pirat!!!

    Hallo Jan, hallo liebe Familie Göddertz!
    Ich habe gestern in der SZ von deiner Krankheit erfahren und es ist mir sehr Nahe gegangen was ich dort und hier auf deiner Hompage gelesen habe! Ich habe auch einen kleinen Sohn (Silas 3Jahre) mit dem ich seit gestern jeden Tag für dich beten werde! Er ist ja noch ein bissi kleiner wie du und versteht das alles noch nicht so ganz, aber er hat gesagt du sollst schnell wieder gesund werden! Wir haben zwei Kerzen an unserem Fenster für dich und deine Familie angemacht und denken viel an dich!!! Kämpfe weiter kleiner Pirat!!! Und deiner Familie wünschen wir weiterhin soviel Kraft!
    Eine Spende für dein Aufenthalt in der Schweiz ist unterwegs.
    Wir sehen uns am 4. November in Sotzweiler!
    Liebe Grüße Elmar, Nadine und Silas Schütz aus Hasborn

  34. Für Dich!

    Betrachte immer die helle Seite der Dinge!
    Und wenn sie keine haben?
    Dann reibe die dunkle, bis sie glänzt.

    Lieber Jan,
    ich wünsche Dir für Deinen weiteren schweren Behandlungsweg alles liebe, gute und vorallem nochmal die Kraft, die du bis jetzt aufgebracht hast, dies alles so Tapfer über Dich ergehen zu lassen! Natürlich wünsche ich Dir, als auch Deiner Familie alles Gute und hoffentlich einen Behandlungsfortschritt.

    Sei stark.Ich denk an Dich!

    LG Dominik Schäfer

  35. Hallo Jan
    wir kennen uns nicht,aber mein Papa kennt deine ganze Familie sehr gut,ich wünsche Dir alles Liebe und sei weiter so Tapfer und Kämpferich,wir werden Dich und deine Familie mit Gebeten und einer Spende unterstützen, unsere Gedanken sind bei Dir
    Nico,Vera und Armin

  36. Hallo Jan,

    wir finden es ganz klasse, wie tapfer Du die
    Behandlungen mitmachst und kämpfst.
    Wir drücken dir weiterhin ganz fest die Daumen, zünden Kerzen für Dich an und denken ganz oft an Dich.
    Auch Deinen Eltern und Deinem Bruder Nico wünschen wir weiterhin ganz viel Kraft für diese schwere Zeit.
    Isabel, Volker, Julian u. Alina

  37. Liebe Grüße

    Lieber Jan,
    heute möchte ich dir mal schreiben wie sehr ich an dich denke. Wir haben uns auf Station kennengelernt; ich bin die Mama von Philipp.( sein Bild hängt an Zimmer 7)
    Ich habe dich als tapferen Held kennengelernt, und du wirst weiter kämpfen. Zusammen mit deinen Eltern und deinem Bruder kannst du sehr viel schaffen. Da bin ich mir ganz sicher! Vielleicht sehen wir uns ja mal demnächst.
    Viele Liebe Grüße an euch alle, Gaby

  38. alles gute für jan

    Lieber jan!
    ich hoffe dass die bestrahlung erfolgreich ist und es dir bald ein wenig besser geht.ich habe die tollen fotos von dir in der kur gesehen.das mammut würde ich auch gern mal sehen!!!ich hoffe der kleine wichtel ist bei dir angekommen.
    liebe Grüße
    Marion von der Raupengruppe

  39. Gib niemals auf

    Lieber Jan,
    wir haben gestern im Kindergarten von deinem Schicksal Näheres erfahren und ich habe deshalb mit meiner Familie später darüber gesprochen. Wir waren alle zutiefst betroffen.
    Eine Kerze und Gebete von uns allen sollen dir immer wieder neuen Mut und Kraft geben, um deinen schweren Weg durchzuhalten. Wir bewundern dich sehr, weil du die ganze Zeit so stark bist. Gib auch weiterhin niemals auf, denn es lohnt sich zu kämpfen.

    Die Sonne scheint auch, wenn dunkle Wolken vor sie ziehen.

    Wir wünschen dir:
    Hab Mut zum Träumen, denn nur wer Mut hat zum Träumen, hat auch die Kraft zum Kämpfen.

    Wir drücken dir die Daumen,
    Katharina, Selina, Silvia und Egbert

  40. viel glück !

    Liebe Marion,Friedhelm,Nico und ganz besonders Jan!
    Mit diesem Gedicht, möchten wir Euch auf Eurem weitern Weg Hoffnung geben!
    Denke an Euch und bete.
    Alles Liebe Ilona,Dieter und Tobias

    So lange es Hoffnung gibt,
    geb niemals auf
    das ist das beste
    ich geb dir mein Wort darauf.
    Kämpfe damit die Hoffnung bleibt,
    sei stark in der schweren Zeit.
    Auch wenn das letzte Hoffnung heißt
    und du keinen Weg mehr weisst,
    halte an der Hoffnung fest,
    so lange bis sie dich nicht mehr verlässt.

    Ich schenke Dir,lieber Jan,ein lächeln das Dir für immer erhalten bleibt.

  41. Hallo lieber Jan!

    Ich bin heute zum 1. Mal auf Deiner Homepage und möchte Dir sagen, dass Du für mich ein ganz großer Held bist! Ich bewundere Dich sehr, Du bist so tapfer! Ich wünsche Dir alle Kraft der Erde, immer weiter zu kämpfen! Dasselbe wünsche ich auch Deiner ganzen Familie! Einen Teil Deiner „Familie“ habe ich schon kennengelernt – nämlich Deinen Patenonkel Robby! Er ist ein Freund von uns! Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Deine Therapie anschlägt und es Dir bald wieder etwas besser geht!
    Ich denke immer an Dich und werde Dich in meine Gebete einschließen!
    Wir sind stolz, am 04. November für Dich tanzen zu dürfen!

    Viele liebe Grüße aus Steinbach!

    Sandrine

  42. Ihr seid nicht allein

    Hallo Friedhelm, Marion und Nico,
    in Gedanken und Taten sind wir bei Euch, die richtigen Worte zu finden ist schwieriger. So wie wir schenken Euch viele Menschen in Gedanken und Gebeten Hoffnung und Kraft – schenkt Ihr Jan weiterhin Euere ganze Liebe und Aufmerksamkeit!!

    Lieber Jan, du starker Indianer,
    unser Wunsch für Dich ist, dass Du mutig weiter gehst,
    auch wenn der hohe Gipfel vor Dir unerreichbar scheint
    und selbst das Licht der Hoffnung schwindet.

    Im Leben eines Indianers gibt es keine schlechten Tage.
    Auch wenn die Zeiten noch so schwierig sind – jeder Tag ist gut.
    Weil DU am Leben bist, ist jeder Tag gut!
    Indianische Weisheit

    Wir wünschen Dir und Deiner Familie noch unendlich viele „gute“ Tage

    Marion und Jenny

  43. Hallo lieber Jan,
    Wir lesen täglich deine Homepage und es bricht uns das Herz, zu lesen, dass es dir immer schlechter geht. Bitte bleib bei uns und vor allen Dingen bei deiner Familie, die in großer Sorge um dich ist und sich aufopfernd um dich bemüht. Wir schließen dich tagtäglich in unser Gebet mit ein und auch heute brennt wieder eine Kerze für dich.
    Werde ganz schnell wieder gesund, damit du wieder in den Kindergarten gehen kannst und mit deinen Freunden und deinem Bruder Nico unbeschwert spielen kannst.
    Und noch etwas:
    Wenn es dir wieder etwas besser geht, besuch uns doch einfach auf der Zulassungsstelle. Dort wartet schon der große Plüschhund auf dich, mit dem du so gerne spielst und dabei so herzhaft lachen kannst.

    Wir hoffen so sehr, dass wir bald bessere Nachrichten von dir hören. Also sei stark und kämpfe wie ein Löwe, dann wirst du es schaffen, die böse Krankheit zu besiegen. Ganz bestimmt!!!

    Wir wünschen dir alles Glück dieser Welt und Gottes Segen. Unsere Gedanken sind auch bei deinen Eltern und der ganzen Familie, dass all ihre Hoffnungen und Wünsche, was deine Gesundheit anbelangt, in Erfüllung gehen und weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen.
    Mach’s gut Jan.Bis bald!!!
    Birgit, Manfred, Oliver und Christina Bieg

    Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne, die Blumen und die Kinder

  44. Bitte kämpfe weiter

    Hallo Jan, Nico, Marion und Friedhelm

    Es macht mich fix und fertig wenn ich lese, wie schlecht es dir zur Zeit geht. Bitte bitte kämpfe. Du bist doch ein Krieger und mein Held und ganz stark. Wir beten jeden Abend für dich und denken sooft an dich und hoffen, dass es dir wieder besser geht. Habt immer Hoffnung in euch. Es wird schon klappen und du wirst wieder mit deinem Bruder Nico draußen spielen können. Herbst ist doch so schön, wenn man die Blätter unter den Füßen rascheln hört. Hast du Schutzengel von meinem Nico schon erhalten?? Er wollte dir unbedingt einen Schutzengel malen und damit dir sagen, dass immer jemand für dich da ist und an dich denkt und dich beschützt. Auch für deine Familie. Die brauchen dich doch so sehr. Vorallem dein Bruder Nico will doch wieder bald mit dir spielen. Bitte, bitte kämpfe weiter. Du bist doch so tapfer und es kann jeder nur stolz auf dich sein. Du unser Held. So wir denken an dich und werden wieder für dich beten. Kleine Spende habe ich auch schon überwiesen, aber ich hoffe, dass wir uns auf Fest mal richtig kennenlernen.

    Gruß Bianca, Ingo und ganz besonders von Nico.

  45. Hallo Jan!

    Ich kann den Mond sehen!!
    Hab die ganze Zeit geguckt und gewartet und jetzt ist er endlich da, steht strahlend hell am Himmel und ich bin mir sicher, er leuchtet nur für dich!!!

    Es macht mich ganz traurig, wenn ich höre, dass es dir so schlecht geht…aber ich weiß, wie hart du kämpfen kannst und bin richtig stolz auf dich!!
    DU SCHAFFST DAS!!!
    Ich glaub ganz fest an dich!!

    Ganz liebe Grüße vom (Schutz)engelchen 🙂

    Bin immer für euch da, wenn ihr mich braucht!!

  46. Hallo Jan,
    dein Schicksal macht mich sehr betroffen, deshalb schließe ich dich u. deine ganze Familie jeden Abend in meine Gebete ein und wünsche euch ganz, ganz viel Kraft u. Durch-
    haltevermögen. Auch habe ich mit meinen Kindern einen kleinen Betrag für dich gespendet. Alles Liebe für DICH u. DEINE ganze
    Familie.

  47. allo Jan,
    hier sind die Kinder aus deiner Gruppe Villa Kunterbunt und wir wünschen dir alles Gute.
    Nico:
    Hallo Papa, hallo Mama: Ich gebe euch tausend Küsse. Mir geht es gut.
    Hallo Jan: Ich gebe dir einen Kuß.Ich habe dich ganz doll lieb.
    Alischa:
    Hallo Jan, du sollst ganz schnell wieder gesund werden.
    Elisa:
    Hallo lieber Jan: Ich wünsche mir,dass es dir ganz schnell wieder gut geht.
    Celine E:
    Hallo Jan, Antje und ich zünden jeden Morgen eine Kerze für dich an.
    David:
    Hallo Jan, ich freue mich wenn du bald wieder bei uns bist.
    Celine F:
    Hallo Jan, werde ganz schnell wieder gesund.
    Benjamin:
    Hallo Jan, ich male für dich ein Bild, damit du schnell wieder gesund wirst.
    Julie:
    Hallo Jan, komm ganz schnell wieder.

  48. Eine Kerze für Jan

    Wie wäre ein Winter zu ertragen,
    ohne Hoffnung auf den Frühling,
    wie ein Abschied auszuhalten,
    ohne Hoffnung auf ein Wiedersehen?
    Nur die Hoffnung,
    dass es immer wieder hell wird,
    lässt uns die langen, finsteren
    Nächte durchstehen.

    Hallo Jan,
    früher spielten dein Vater und ich oft Schach gegeneinander. Dabei gelang es mir Ihn des öfteren matt zu setzen. Aber immer wieder konnte er sich aus dieser schwierigen Situation befreien und die Partie doch noch gewinnen.
    So glauben und hoffen wir (Nathalie, Andre, Andrea und Thorsten) dass auch du dich aus dieser Situation befreien wirst und den Kampf gegen Deine Krankheit gewinnst.
    Für Dich und Deine Familie zünden wir jetzt eine Kerze an, damit dies gelingen wird

  49. Hallo Jan,
    dank dir glaube ich wieder an Wunder. Ich habe noch nie erlebt, dass ein Mensch es schafft sich innerhalb so kurzer Zeit wieder aufzurappeln. Nach dem gestrigen Tag bin ich mir ganz sicher dass du wieder ganz gesund wirst. Wir haben dich alle ganz doll lieb.
    Bis die Tage.
    Rita,Peter und Tobias

  50. Alles Gute für Dich!!

    Hallo Jan, hallo Nico,
    ich bin sicher, ihr könnt euch auch nicht daran erinnern, daß meine Mama, meine Oma (die eine Kollegin eurer Tante Elisabeth ist) und ich (Tom) euch mal zu Hause besucht haben. Wir waren so etwa 3 Jahre alt (heut bin ich auch 5) und niemand ahnte zu der Zeit auch nur etwas von deiner Krankheit. Ich wünschte, wir könnten uns mal wieder treffen und du wärst genauso gesund und munter wie damals. Wie wär`s im nächsten Frühjahr??? Ich bin auch gern auf dem Spielplatz am Barfußwanderweg in Theley. Wär doch ein guter Treffpunkt, oder? Ich würde mich so freuen, wenn du wieder schnell gesund wirst. Also kämpfe weiter, gib nicht auf und wenn ich einen Wunsch frei hätte, er wär für dich!
    Alles Gute von Tom + Eltern.

  51. Hallo Jan, ich bin die Anne und arbeite in der Wühlmausgruppe. Wir haben heute morgen in der Kirche eine Kerze für dich angezündet, denn wir wünschen uns, dass du ganz schnell wieder gesund wirst.

    DU kannst ihn nicht sehen,
    aber er ist immer da,
    dein guter Engel.

    Du kannst ihn spüren,
    wenn du dich freust
    und singen möchtest,
    wenn du traurig bist
    und nicht mehr weiterweißt,

    Er bewahre dich vor Mutlosigkeit.
    Er richtet dich wieder auf.
    Er lässt dich nicht allein.

    weiterhin viel Kraft wünscht dir, deinem Bruder und deinen Eltern

    Anne und Tochter Jasmin

  52. für Jan!

    Hei großer Häuptling! Ich will dir einfach mal kurz erzählen, dass viele Leute an dich denken und hoffen, dass es dir bald wieder besser geht. Wir bereiten ja gerade den „Tag für Jan“ – also für dich vor. Und du glaubst gar nicht was hier los ist. Gaaaaanz viele Leute wollen helfen um eine tolle Veranstaltung für dich auf die Beine zu stellen. Hast du schon mal von Eddi Zauberfinger gehört oder von Martin Mathias, dem deutschen Meister in der Kinderzauberei?
    Die kommen nach Sotzweiler um vielen Kindern von Dir zu erzählen. Dann gibts noch Musik für die Großen und natürlich Kaffee und Kuchen. Bestimmt lernen wir uns bald mal persönlich kennen, dann kann ich dir noch mehr erzählen. Also, großer Häuptling bleib weiter so tapfer! Liebe Indianer-Grüße auch von Karin aus der Rasselbande. Tschööö Jörg

  53. Gute-Nacht-Gebet für Dich kleiner Jan

    Mein lieber Jan. Wir kennen uns nicht. Ich bin auch Mama von Zwillingen, genauso wie Deine Mama. Ich denke jeden Tag an Dich und rede mit dem lieben Gott über Dich.
    Ich schicke Dir mal ein Gute-Nacht-Gebet, Mama und Papa und vielleicht auch Nico können es ja mit Dir gemeinsam beten:

    Lieber Gott, nun schlaf ich ein,
    schicke mir den Engel dein,
    dass er treu die ganze Nacht,
    mich und meinen Traum bewacht.
    Schütz die Menschen, die mir lieb
    allen Schlaf und Ruhe gib.
    Kommt der helle Sonnenschein, lass mich wieder fröhlich sein.
    AMEN

    Kleiner Jan, ich kenn Dich nicht und hab Dich doch so liebgewonnen. Träume von der Sonne, von Deinen Freunden, von Deinem Lieblingsessen, von Deinem Lieblingsgetränk, von allem was Dir lieb…das gibt Dir weiterhin Kraft und Mut.
    Immer bei Dir
    Bine

    Für Nico:
    Lieber Nico, auch Du bist so tapfer und das ist einfach klasse. Verliere nicht den Mut!
    ALLES WIRD GUT !

    Liebe Eltern!
    Wenn Sie noch Tränen haben, dann weinen Sie diese Tränen, denn weinen macht stark.
    Ich weine mit Ihnen und umarme Sie/Euch alle alle alle!

    Ganz liebe Grüße und ganz viel Kraft
    schickt Ihnen/Euch auf diesem Wege von ganzem Herzen
    Bine

  54. Eine Geschichte für dich

    Hallo Jan, hier ist Nicole, die bei dir in der Villa Kunterbunt war, jetzt bin ich in der Rasselbande.

    Ich hab hier eine klein Geschicht für dich:

    Die Perle

    Ein kleines Mädchen, das von allen ausgenutzt und verstoßen wurde, lief traurig von zu Hause weg. Es lief und lief, bis es zu einem großen See kam. Dort setzte es sich müde, verlassen und hungrig hin und weinte bitterlich. Plötzlich sah das Mädchen auf dem Grund des klaren Wassers etwas, das funkelte und blitzte. Neugierig und mutig sprang es in das tiefe Wasser, um den Schatz ans Land zu holen. Das Mädchen tauchte und fasste eine Muschel. Mit geübter Hand brach es sie vorsichtig auf. Vor ihm lag ein Wunder: Eine schöne Perle, die wie ein Tautropfen in allen Regenbogenfarben, schimmerte. Das Mädchen staunte und wusste, dass es etwas gefunden hatte, das einmalig und unbezahlbar war. Die kostbare Perle, die in der Hand des Mädchens ruhte, strahlte und sagte leise: “Sei nicht traurig! Hör zu, ich will dir meine Geschichte erzahlen: Eines Morgens stürzte ich als Tautropfen kopfüber ins Meer. Von den Wellen wurde ich mitgerissen. Verzweifelt versuchte ich mich zu retten. Da hörte ich eine Stimme: „Komm in mein Haus!“ Blindlings folgte ich dem rettenden Ruf. Hinter mir schlossen sich die Schalen einer Muschel. Zuerst atmete ich dankbar auf, doch dann begriff ich, dass ich eingesperrt war, ich wehrte mich und jammerte: ‚Nun werde ich wohl nie mehr im Licht der Sonne in allen Regenbogenfarben leuchten.‘ Da sagte die weise Muschel: ‚Auflehnung und Trotz machen ohnmächtig und zerstören. Nimm dein Schicksal geduldig an, dann wird es dir leicht ums Herz. Von innen her wirst du dann immer fester, und eines Tages bist du ein kostbarer Schatz, eine wertvolle Perle. Wer dich findet, wird glücklich sein.’ Ich seufzte, weil ich das nicht so richtig verstehen konnte, aber von nun an lebte ich still und zufrieden. Ich spürte, dass etwas in mir wuchs und wuchs, was mich stark machte und mir viel Kraft gab. Aus Leid und Schmerzen bin ich geworden, was ich bin, ein Wunder in deiner Hand.“
    Das Mädchen hatte gut zugehört und ging getröstet nach Hause. Und immer, wenn es ihm ganz schwer ums Herz war, wenn es viel leiden und verkraften musste, dann schaute es auf die kostbare Perle und spürte, wie in ihm die Kraft wuchs und es stark machte.

    Ich werde Antje deine eigene Perle mitgeben, sie soll dir Kraft geben und dich Stark machen.

    Ich zünde eine Kerze an und denke ganz fest an dich.

    Ich drück dich lieb.

    Nicole

  55. Kerzen

    Hallo Jan,
    ich habe in einem Forum für Trauer und Trost Kerzen füer dich anzünden lassen. Und es sind schon über 40 Kerzen die für dich leuchten.
    Du bist so stark und ich hoffe du schaffst das.

    Liebe Grüsse
    Susi

  56. Alle guten Wünsche für Jan !

    Hallo Jan !
    Ich gehe in die Schneckengruppe und kenne dich daher ein bischen.
    Ich und meine Familie wünschen dir,deinem Bruder und deinen Eltern viel Kraft und Geduld alles durchzustehen und hoffen, dass es dir bald wieder besser geht.
    Sei so tapfer wie bisher!
    Ganz viele liebe Grüße
    Lucas und seine Familie aus Theley

  57. Schlaf schön

    Hallo Jan.
    Ich muss sehr oft an dich denken.
    Ich hoffe, dass deine Perle angekommen ist, sie soll dir Kraft und Stärke geben.

    Ich soll dich auch noch ganz ganz lieb von der Rasselbande Grüßen, sie denkt auch ganz oft an dich.

    So, du schläfst bestimmt schon und wenn ich könnt würde ich dir doch glatt noch ein Schlaflied singen….

    Ich wünsche dir und auch euch Marion und Friedhelm eine gute und vor allem ruhige Nacht.
    Mögen viele Engel über euch wachen und auch euch Kraft und Mut geben.

    Gute Nacht!

    Nicole

  58. Alles, alles Gute

    Hallo Jan,
    seit ich von deiner Erkrankung gehört habe muß ich sehr oft an dich denken. Ich schließe dich in meine täglichen Gebete mit ein.
    Heute morgen war ich in der Höchstener Kapelle und habe wieder mal eine Kerze für dich angezündet. Es waren viele Leute da, und alle haben wir für dich gebetet, daß du weiterhin viel Kraft und Mut im Kampf gegen deine Krankheit hast. Ich weiß, daß du das schaffst!Kämpfe weiter.

    Viele Grüße Maria und Hans

  59. gute Besserung

    Ja Spongebob ist echt klasse, mußt mal im neuen Heft nachschauen. Da ist Bild von mir drin, wo ich Spongebob mit Dominosteine gebaut habe. Steht da dieser Spongebob entstand in Rhodos. Baue und Bastle auch immer ganz viel von Spongebob. Weiß leider nicht, wie man hier Bilder anhängen kann, sonst hätte ich dir mal alles vom Spongebob gezeigt, was ich alles mit Mama selbst gebastelt habe. Auch meine Schultüte. Wenn du willst, dann male oder bastle ich für dich und Nico einen Spongebob. Der kann dann auch auf euch aufpassen.

    Gruß und denke immer an dich

    Dein Nico

  60. Soeben habe ich die traurige Nachricht vom Tod eures Sohnes Jan erfahren!
    In diesen schweren Stunden
    besteht unser Trost oft nur darin,
    liebevoll zu schweigen und
    schweigend mitzuleiden.

    Liebe Grüße
    Brigitte und Familie

  61. Mein Beileid

    Guten Morgen

    Als ich heute morgen nachlesen wollte wie es unserem Schatz geht war ich total geschockt. Bin nur am heulen und am zittern. Warum nur?? Warum??? Nico hatte noch einen Spongebobengel gemalt, der nun mit Post unterwegs ist. Soll dann eurem Schatz Nico Glück bringen. Wieso nur?? Es hörte sich doch laut Werten alles viel besser an. Warum hilft unser Beten nichts??

    Komm mit mir, oh, Menschenkind!
    Zu den Wassern und der Wildnis
    Hand in Hand ins Feenland,
    Denn es gibt auf dieser Welt mehr Tränen,
    als du zu begreifen vermagst.

    Mein aufrichtiges Beileid

    Bianca, Ingo und ganz besonders Nico, der jetzt in der Schule ist und noch nichts davon weiß.

  62. Guten Morgen

    Als ich heute morgen nachlesen wollte wie es unserem Schatz geht war ich total geschockt. Bin nur am heulen und am zittern. Warum nur?? Warum??? Nico hatte noch einen Spongebobengel gemalt, der nun mit Post unterwegs ist. Soll dann eurem Schatz Nico Glück bringen. Wieso nur?? Es hörte sich doch laut Werten alles viel besser an. Warum hilft unser Beten nichts??

    Komm mit mir, oh, Menschenkind!
    Zu den Wassern und der Wildnis
    Hand in Hand ins Feenland,
    Denn es gibt auf dieser Welt mehr Tränen,
    als du zu begreifen vermagst.

    Mein aufrichtiges Beileid

    Bianca, Ingo und ganz besonders Nico, der jetzt in der Schule ist und noch nichts davon weiß.

  63. Kleiner Engel

    Lieber Jan,
    Immer,wenn wir von dir erzählen,
    fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
    Unsere Herzen halten dich gefangen,
    so, als wärst du nie gegangen.
    Was bleibt,sind Liebe und Erinnerung.

    Liebe Marion, lieber Friedhelm, lieber Nico,

    Ich kann nicht das Leid aus der Welt schaffen, nicht den Schmerz lindern, den ihr empfindet. Alles was ich tun kann, ist mit euch zu fühlen und in Gedanken in dieser schweren Zeit bei euch zu sein.
    Ich wünsche euch in dieser schweren Stunde ganz viel Kraft und gegenseitige Liebe!
    Rebecca

  64. Kraft

    Liebe Familie Göddertz,

    wir verfolgten Jan´s und auch Euren Weg seitdem wir von Jan´s Krankheit erfahren haben. Durch einen Kontakt in der Theleyer KITA konnten wir uns immer über seinen Zustand informieren. Seitdem wir wissen, dass es diese Homepage gibt, besuchten wir sie mehrmals täglich. Jan war jeden Tag mindestens einmal Gesprächsthema bei uns. Unsere Söhne kannten Jan aus dem Sotzweiler Kindergarten und der Älteste betete abends des öfteren für Jan.

    Wir haben mit Euch bis zum Schluss gehofft, dass der kleine, starke Mann es schafft.

    Wir wünschen Euch Dreien für die nächste Zeit viel Kraft.

    Jeremy, Joey, Ruth und Dirk Bottländer

  65. Liebe Familie Göddertz!

    Jeden Tag habe ich auf Ihrer Homepage den Krankheitsverlauf von Jan verfolgt und bis zuletzt gehofft, das Er die Kraft hat, die Krankheit zu besiegen. Zutiefst erschüttert habe ich heute morgen die Nachricht gelesen.
    Ich wünsche Ihnen viel Kraft in diesen schweren Stunden!
    In Gedanken sind wir bei Ihnen!

    Unser aufrichtiges Beileid!

  66. Kondolenz

    Bin leider erst durch eine „ältere“ Ausgabe der 20cent auf Ihre tragische Familiensituation aufmerksam geworden und wollte eigentlich Geld für die Schweizer Klinik spenden.
    Jetzt bleibt mir nur noch mein tiefstes Beileid und Mitgefühl auszusprechen.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alle Kraft der Welt diesen tragischen Verlust durchstehen zu können.
    „Als der Regenbogen verblasste
    da kam der Albatros
    und er trug mich mit sanften Schwingen
    weit über die sieben Weltmeere.
    Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichts.
    Ich trat hinein und fühlte mich geborgen.
    Ich habe euch nicht verlassen,
    ich bin euch nur ein Stück voraus.“

    Denise mit Renée

  67. Machs gut!

    Lieber Nico, liebe Marion, lieber Freidhelm,

    Ein Schock fuhr mir durch die Glieder als ich diesen Satz heute morgen las.
    Es tut mir so unendlich leid.
    Ich wünsche euch Kraft und Halt für euren weiteren Weg.
    Jan hat in meinem Herzen einen großen Fußabdruck hinterlassen und ich werde ihn nie vergesse.

    Gott schenkt uns einen Engel zu Beginn unserer Reise,
    wir merken das kaum, denn es geschieht leise.
    Nun geht die Reise hinauf und hinunter,
    oft weinen wir, sind traurig, oft glücklich und munter.
    Auch wenn im Leben oft Dinge geschehn`,
    worin wir denn Sinn als Mensch nicht erkennen,
    ein Freund wird stets diesen Weg mit uns gehen,
    der Freund den wir Engel nennen.
    Und ist irgendwann uns`re Reise zu Ende,
    nimmt er ganz zährtlich unsere Hände.
    Sie führt uns heim ganz sicher und sacht,
    wie Gott das einst für uns ausgedacht.

  68. Kleiner Engel Jan

    Wie so viele Eltern dieser Seite haban auch wir jeden Tag darauf gehofft, daß es eurem Engel Jan bald besser geht. Nun leider heute morgen diese traurige Nachricht, die uns sehr traurig stimmt. Unser aufrichtiges Beileid möchten wir euch in dieser schweren Stunde sagen.
    Wir wünschen Euch viel Kraft diesen tragischen Moment gemeinsam durchzustehen.

    Fam. von Ehr

  69. Habe gerade gelesen, dass Jan es nicht geschafft hat. Jetzt ist er selbst ein kleiner Engel und passt von oben auf Euch auf. Wir wünschen Euch die Kraft und die Zuversicht diesen schweren Schicksalsschlag zu überwinden.
    Unsere herzlichste Anteilnahme.

    Heinz und Melitta Lorenz

    Wer in Gedanken seiner Freunde lebt,
    der ist nicht tot – der ist nicht fern.
    Tot ist nur, wer vergessen ist.

  70. Liebe Familie Göddertz,

    fassungslos haben wir die Nachricht vom Tode Eures Sohnes Jan erfahren. Tief betroffen sprechen wir unsere Anteilnahme am schmerzlichen Verlust Eures kleinen Sohne aus. Wir haben alle mitgehofft und gebetet.
    Wir beten zu Gott, daß er Euch in den schweren Stunden des Abschieds viel Kraft und Zuversicht schenkt, diesen schweren Schicksalsschlag zu überwinden,
    Gott möge Euch und ganz besonders den kleinen Nico beschützen.

    Elke Michaely mit Familie

  71. Es gibt kein gehn, aber ein Wiedersehn!!!
    Uns fehlen einfach die Worte! Wir wünschen ihnen und vor allem Nico ganz viel Kraft!!!

    Fam. Schütz

  72. Nur bist du ein kleiner Engel

    Mein herzliches Beileid.wünsche ich den Eltern und allen familienangehörigen u freunden…
    Es ist oft sehr ungerecht.vile zu früh müssen geliebte menschen von uns gehen….
    Ich glaube dem kleinem Jan geht es nun sehr gut.er ist nun schmerzfrei…
    Er ist nicht allein. Er ist nun ein kleiner Engel der auf euch alle aus dem Himmel wacht.
    Er ist in euren gedanken und im herzen immer dabei….
    In trauer
    Steffi

    ich werde nun eine kerze für ihn anbrennen.

  73. Beileid

    Heute Morgen habe ich im Kindergartem die trauige Nachricht erhalten, das der kleine Jan verstorben ist. Ich habe meinen Opa darum gebeten, gut auf ihm im Himmel aufzupassen.
    Wir wünschen uns für Nico das er immer Gesund bleibt und viel Kraft und Liebe für die ganze Familie, haltet zusammen.

    Familie Fürsattel

  74. Mein Beileid

    Es tut mir schrecklich leid, daß Euer Sohn so früh gehen mußte.

    Ich denke an Euch und werde eine Kerze in unserer Kirche für Jan anzünden.

    Sandra

  75. Aufrichtige Anteilnahme

    Liebe Fam. Göddertz,
    mein aufrichtiges Beileid ! Ich habe jeden Tag an Jan gedacht und nachgelesen wie es ihm geht und gehofft, dass er es schafft. Danke, dass wir ihn in den letzten Tagen seines Lebens begleiten durften. Ich wünsche Ihnen auch jetzt noch die Kraft, diesen schmerzlichen Verlust durchzustehen.

    Du kamst, Du gingst mit leiser Spur,
    Ein flücht’ger Gast im Erdenland,
    Woher ? Wohin ? Wir wissen nur:
    Aus Gottes Hand in Gottes Hand.

  76. Unser Beleid

    Wir wünschen euch weiterhin ganz viel Kraft

    Herzliches Beileid, wir haben Kerzen für euren Engel angezündet

    Julia und Luca

  77. Aufrichtige Anteilnahme

    Lieber Jan,
    du bist nicht mehr da wo du warst,
    aber du bist überall wo wir sind.
    Du hast den Lebensgarten verlassen,
    doch deine Blumen blühen weiter.

    Liebe Marion, lieber Friedhelm, lieber Nico
    wir wünschen euch viel Kraft in diesen schweren Stunden.
    In Gedanken sind wir bei euch.

    Marliese und Klaus

  78. Herzliches Beileid

    Liebe Marion lieber Friedhelm und lieber Nico!
    Es tut uns schrecklich leid und wir wünschen Euch jetzt ganz viel Kraft.
    Rosi

  79. viel viel Kraft

    Unendlich traurig und fassungslos wünsche ich Ihrer ganzen Familie viel viel Kraft, Liebe, Mut und die Stärke die Trauer und Schmerzen zu bewältigen.

    Im Gebet und in Gedanken bei Ihnen
    Sandra und Familie

  80. Engel

    Still, seid leise,
    es war ein Engel auf der Reise.
    Er wollte ganz kurz bei euch sein,
    warum er ging, weiß Gott allein.

    Ein Hauch nur bleibt von ihm zurück.
    in eurem Herz ein großes Stück.
    Er wird für immer bei euch sein
    vergesst ihn nicht, er war so klein.
    Geht nun ein Wind an mildem Tag,
    so denkt: Es war sein Flügelschlag.
    Und wenn ihr fragt: Wo mag er sein?
    So wisst: Engel sind niemals allein.
    Er kann jetzt alle Farben sehn,
    und barfuss durch die Wolken geh’n
    Bestimmt lässt er sich hin und wieder
    bei anderen Engelkindern nieder.
    Und wenn ihr ihn auch sehr vermisst
    und weint, weil er nicht mehr bei Euch ist,
    so denkt: Im Himmel, wo es ihn nun gibt
    erzählt er stolz: Ich werde geliebt!

    Unser tiefstes Mitgefühl in den schweren Stunden.
    Christina Sattler geb. Röhrig, Sascha Sattler, Fiona und Lilly

  81. In Gedanken bei euch

    Liebe Familie Göddertz

    Wenn etwas fortgenommen wird,
    womit wir tief und wunderbar zusammenhängen,
    so ist viel von uns selber mitgenommen.
    Gott aber will, dass wir uns wiedersehen!

    Was soll man in so einer Situation Sagen?
    Ich habe die Krankheitsgeschichte von Jan verfolgt und habe sehr viele Gemeinsamkeiten mit dem Krankheitsverlauf meines Mannes Sandro festgestellt. Leider ist auch er vor einem halben Jahr gestorben und somit kann ich mich nur zu gut in ihre Situation versetzen.
    Das alles hat in den letzten Wochen und Monaten sehr an jedem einzelnen von ihnen gezehrt, daher wünsche ich ihrer ganzen Familie für die Zukunft viel Kraft, Zusammenhalt,Liebe und gute Freunde die sie dabei unterstützen!

    Mein tiefes Mitgefühl
    Rita

  82. Ein kleiner Held

    Ihr dürft stolz sein auf euren kleinen Helden, der so tapfer gekämpft hat, bis Gott ihn von seinem schweren Leiden erlöst hat. Der Herr gebe euch allen Kraft und Stärke, seinen Verlust zu überwinden.

    Mit traurigem Herzen

    Celina, David, Alexandra und Dieter

  83. Unser Mitgefühl

    Wo Worte fehlen,
    das Unbebeschreibliche zu beschreiben,
    wo Augen versagen, das Unabwendbare zu sehen,
    wo die Hände das Unbegreifbare nicht fassen können, bleibt einzig die Gewissheit,
    dass Jan immer in Euren Herzen fortleben wird.
    Unsere Mitgefühl gilt der ganzen Familie, und auch den Freunden die Euch in dieser schweren Zeit zur Seite stehen.
    Wir wünschen Euch ganz viel Kraft in dieser schweren Zeit.

    Sascha, Simone Marie Christin Müller

  84. Beileid

    Es ist schwierig, die richtigen Worte zu finden. Wir haben in den letzten Tagen sehr oft an euch gedacht und gehofft. Ihr habt so viel Liebe für Jan gegeben. Das ist bewundernswert. Wie wünschen euch, dass ihr ebenfalls viel Liebe erfahrt und dadurch die Kraft behaltet, diese schwere Zeit durchzustehen.

  85. Aufrichtiges Beileid

    Hallo ihr drei,
    unser herzliches Beileid. Wir wissen nicht was man noch sagen soll. Wünschen euch viel Kraft für die Zukunft. Meldet wenn es euch danach ist. Haben euch lieb.

    Melanie

  86. Hallo,
    ich bin gerade über diese Seite gestolpert und es hat mich sofort dazu veranlasst, sie ausführlich zu studieren. Zuallererst möchte ich euch mein allertiefstes Beileid aussprechen. Der Schmerz ist mit Sicherheit unerträglich, und ein Leben ohne den Geliebten scheint schier unmöglich. Ich wünsche euch allen Kraft, dieses schwerwiegende und zutiefst betrauernde Ereignis zu verarbeiten und die positiven Erlebnisse mit eurem Sohn / Bruder niemals zu vergessen. Denn er wird in euch weiterleben, wenn ihr ihn in euch schützt.
    Selbst mir, da ich es gerade erst gelesen habe, treibt es Tränen in die Augen. Selbst ich erkenne diesen Schmerz, die Trauer. Doch damit zeigt ihr Jan, dass ihr in geliebt habt und auch immer lieben werdet, denn der Tote lebt in euren Herzen weiter.
    Viel Kraft, Lebensmut und vor allem Gesundheit wünsche ich euch von ganzem Herzen.
    Mit allerfreundlichsten Grüßen,
    Alexander Harig

  87. Manchmal hat man ein Gefühl….

    …alle Worte sind falsch, zuviel und trotzdem möchte ich euch sagen daß unsere Gedanken bei euch sind. Habe heute seit Sylt erstmals Familie Hannich (Irmi, Thomas, Deborah, Rahel und Jonas) besucht und wir haben ganz viel über euch und Jan gesprochen. Und jetzt hatte ich so ein komisches Gefühl. Die Eintragungen der letzten Tage haben nicht hoffnungsvoll geklungen.
    Worte des Trostes kann ich euch nicht geben, aber vielleicht einen kleinen Text von Maria Grünwald (aus fermente)

    „Unfassbar

    Frag nicht Warum
    die antwort
    bleibt dir
    unauffindbar in dieser Welt.

    Den Aufschrei
    und das Leid
    verwebe nur
    als rotes Garn im Lebensteppich.

    Am Ende erst
    wird sich
    das Muster zeigen
    darin kein Faden
    war zuviel.“

    Viel Kraft für eure Familie um deren Willen ihr das LEBEN nicht vergessen dürft

    Bärbel, Hans-Peter, Darius und David

  88. Liebe Familie von Jan,
    seit wir den Bericht in der Zeitung über Jan
    gelesen haben,haben wir regelmäßig auf eurer Seite vorbeigeschaut. Wir haben sehr gehofft, daß euer kleiner Junge es doch noch schafft!
    Als wir jedoch heute morgen gelesen haben, was passiert ist, hat uns das tief betroffen gemacht. Wir möchten Euch deshalb unser aufrichtiges Beileid aussprechen und sind in Gedanken bei Euch !

    Ganz liebe Grüße

    Nadja, Bastian und Timm Rodenbusch

  89. Mein herzliches Beileid

    Liebe Familie von Jan,
    Seit ich morgens aufgestanden bin und meine Mutter mir morgens von dem Bericht in der Zeitung erzählt hat, war ich fast regelmäßig mit meiner Mutter auf eurer Seite!
    Ich habe immer gehofft das Jan nicht stirbt und es schafft die Krankheit zu überwinden!!
    Doch als meine Mutter mir heute Mittag, als ich von der Schule nach Hause kam, berichtete, dass Jan tot sei war ich sehr traurig.
    Ich wünsche euch 3 für die Zukunft alles Gute.

    Liebe Grüße Franziska Rodenbusch

  90. Hallo mein lieber Jan!

    Ich bin so traurig, ich kann es einfach nicht glauben, dass du nicht mehr bei uns bist! Du hast so tapfer gekämpft und ich hätte dich so gerne noch mal lachen gesehen…
    Weißt du eigentlich,wie froh und stolz ich bin, dass ich dich so gut kennenlernen und liebhaben durfte?!
    Du bist was ganz Besonderes und wirst immer einen riesengroßen Platz in meinem Herzen haben!!
    Bin so froh, dass ich dich vorgestern mit Nico noch ein letztes Mal besuchen durfte -du hast meine Hand zum Abschied ganz fest gedrückt….jetzt weiß ich warum…!

    Und nun bist du ein Engel und passt sicher immer gut auf uns alle auf! Und was Mama, Papa und Nico betrifft – da helf ich dir beim Aufpassen, versprochen!!

    Hab dich sehr lieb und bin in Gedanken immer bei dir

    Antje

    Und vergiss nicht: Der Mond scheint nur für dich!!

  91. von Herzen

    Liebe Marion,
    leider ist es ein sehr traurige Anlass,diese Zeilen zu schreiben.
    Meine Worte werden wohl kaum im Stande sein, deine Trauer zu lindern. Es ist auch wenig was ich sagen kann, doch wisse, dass ich in Gedanken bei dir bin.Ich wünsche dir,dass du in diesen schweren Stunden die Stärke findest, das schwere Schicksal zu ertragen. Auch wünsche ich dir und Deiner Familie ganz viel Kraft, Glaube und gegenseitige Liebe.
    Innige Umarmung
    Steffi
    mit Familie

  92. Machs gut kleiner Jan, wohin die Reise auch gehen mag

    Ein Hauch in der Zeit

    Seid still, so still…
    einen Zeithauch ganz leise
    es berührt Euch ein Engel auf seiner Reise.

    Das Leben nur gestreift
    in unendlicher Liebe aufgefangen,
    in Frieden gegangen.

    Mit einem Flügelschlag
    für einen Moment nur geregt,
    hat die ganze Welt sich bewegt.

    Und wenn aus der Ferne
    ein Windhauch sich rührt,
    hat er Dich berührt.

    Das Dunkel der Trauer
    nur dann dunkel ist,
    wenn Du das Licht vor dem Dunkel vergisst.

    ……machnmal sind es die kleinsten Füße
    die die tiefsten Spuren hinterlassen……

    Unser tiefes Mitgefühl

    Sabine mit Familie

  93. aufrichtiges Beileid

    …was bleibt ist die erinnerung an euer liebes kind, an deinen lieben bruder. die passenden worte unser mitgefühl auszusprechen sind schwer nur zu finden. Für die zukunft wünschen wir euch allen die kraft die unbeantworteten Fragen nach dem warum zu meistern. in tiefr verbundenheit Claudia u. gamilie

  94. In stiller Trauer

    Liebe Familie Göddertz,

    ich habe mit euch gehofft, Kerzen brennen lassen und gebetet; fassungslos habe ich gestern die traurige Nachricht gelesen.

    Danke, dass ich die letzten Tage von Jan begleiten durfte.

    Von ganzem Herzen wünsche ich euch, dass diese zermürbende und zerstörerische Frage nach dem Warum nach der Zeit der Trauer und des unsagbaren Schmerzes verklingen möchte.
    Ich wünsche euch die Kraft, euren kleinen Engel irgendwann loszulassen; er wird sicherlich (schmerz)frei im Engel-Himmel schweben und uns alle begleiten.
    Ich wünsche euch den Mut, in die Zukunft zu blicken. Vor der Stärke Jans und eurer möchte ich euch meinen tiefen Respekt aussprechen und euch alles erdenklich Liebe wünschen.

    In stiller Trauer und aufrichtigem Beileid
    Nicole

  95. Jan

    Wir können euch nicht trösten,
    aber in Gedanken sind wir bei euch!

    Kommt irgendwo ein Kind zur Welt,
    ein Engel sich daneben stellt,
    und Tag für Tag und Nacht für Nacht,
    ein Leben lang es nun bewacht.
    Dieser Engel hat Jan auf seinem Weg in den Himmel begleitet.
    Jedes Leben ist in der Tat ein Geschenk.
    Egal, wie kurz.
    Egal, wie zerbrechlich.
    Jedes Leben ist ein Geschenk,
    welches für immer in unserem Leben weiterleben wird.

    Wir wünschen euch viel Kraft für die Zukunft!
    Diana,Werner,Carina u. Marco

  96. Anteilnahme

    Als der Regenbogen verblasste
    da kam der Albatross
    und ertrug mich mit snften Schwingen
    weit über die sieben Weltmeere.
    Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichts.
    Ich trat hinein und fühlte mich geborgen.
    Ich hab euch nie verlassen,
    ich bin euch nur ein Stück vorraus.

    Das Leben ist wie eine Reise.
    Und immer geht ein Engel mit dir.
    still und leise.

    In tiefer Anteilnahme
    Hartwig,Bettina und Johanna Krass

  97. Anteilnahme

    Liebe Marion,
    es tut mir so leid.

    Lieber Jan du bist nicht tot,
    du wechselst nur die Räume.
    Du lebst in uns und gehst durch unsere Träume.

    In stiller Anteilnahme
    Dorothe und Familie

  98. Anteilname

    Kommentar: Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung.
    Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.
    Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.

    D. Bonhoeffer

  99. Abschied von Jan

    Hallo Jan,

    Mama und ich haben uns gerade von dir verabschiedet.Ich bin froh,dass ich dich noch einmal sehen konnte.Es macht mich stolz,dass ich morgen dein Kreuz tragen darf.Ich werde dich nie vergessen.

    Louisa

    An Nico, Marion und Friedhelm

    „Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten“

    Wir wünschen euch ganz viele leuchtende Sterne, die euren Weg begleiten und eure Trauer in dankbare Erinnerung verwandeln.

    In Gedanken bei Euch

    Judith und Hans-Walter

  100. Aufrichtiges Beileid

    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.

    Wir wünschen euch viel Kraft für die Zukunft
    Emely, Julian, Patricia und Michael

  101. Lieber Jan

    nun bist du ein kleiner Engel.

    Dort wo Du nun hingegangen bist gibt es viele Engel, meine Mama ist auch schon sehr lange dort und ich hab ihr ein Gebet geschickt daß sie ganz doll auf dich acht geben soll.

    Das Leben ist oft sehr hart und ungerecht und viel zu früh,werden geliebte Menschen aus unserer Mitte gerissen.

    Der Schmerz der – bleibt –
    doch mit der Zeit und Tag um Tag
    wird es erträglicher.

    Das wichtigste in diesen schweren Stunden ist – der Gedanke – der Gedanke an daß was vorher war, an die schönen Tage und Stunden die sie mit Jan zusammen erleben durften.

    Als die Krankheit noch keinen Einzug hielt.

    Sie haben – ALLE – so gekämpft und denken sie bitte nicht es war vergebens, denn all die Kraft und Liebe die Jan dadurch erhielt,
    hat ihn so gestärkt und vor allem zu einem so
    tollen, starken und bewundernswerten kleinen Engel gemacht der er nun ist. Und diese Stärke gibt er ihnen und ihrer Familie nun zurück.

    Ich und meine Familie wünschen ihnen für ihren weiteren Weg von Herzen ganz viel Kraft und Liebe.

    … und denken sie daran,
    wenn ein Stern am Himmel ganz hell scheint,
    dann ist es Jan der ihnen damit zeigt:

    es geht mir gut wo ich jetzt bin!

    Sotzweiler
    Patrick – Josephine – Hanna – Nina

  102. Kleiner Engel Jan

    Liebe Marion,lieber Nico, lieber Friedhelm,
    mit tiefer Bestürzung habe ich gestern die Nachricht lesen müßen, daß der kleine, tapfere Jan seinen Kampf gegen diese/unsere furchtbare Krankheit verloren hat. Mir fehlen einfach die Worte, denn ich habe bis zuletzt gehofft und gebetet, daß unsere beiden Engel es doch irgendwie schaffen werden.
    Wir drücken euch ganz fest und sind in Gedanken bei euch!
    Fam.Schäffer mit Jessica und Celina

    Jan wir werden dich nie vergessen; du wirst immer in unseren Herzen bleiben!

  103. Beileid

    Hallo liebe Familie Göddertz,
    wir wünschen euch unser aufrichtiges Beileid. Wir sind in Gedanken bei euch. Claudia Moser und Familie aus Thalexweiler.

  104. Aufrichtiges Beileid

    „So wie der Wind mit dem Staube weht,
    so weht das Schicksal mit dem Menschen.
    Man sieht sich und man lernt sich kennen,
    man liebt sich und man muß sich trennen.
    Der Mensch kann alles,
    er kann die Sonne meiden und das Licht,
    doch vergessen was er liebt,
    das kann er nicht.“

    Für die schwersten Stunden in eurem Leben wünschen wir euch viel Kraft. Möget Ihr Trost finden im Kreise Eurer Familie und Freunde.

    Es tut uns sehr leid.

    Tom und Eltern

  105. mein beileid

    ich möchte euch mein herzliches beileid aussprechen.es tut mir schrecklich leid.niemand sollte sein kind überleben.ich wünsche euch von ganzem herzen viel kraft die schwerste zeit im leben zu überstehen.
    ich habe gerade eine kerze für euren jan angezündet.möge das licht nie erlöschen.

    mit tiefer trauer verena

  106. Herzliches Beileid

    Sehr geehrte Familie Göddertz,
    wie schrecklich ist es einen geliebten
    Menschen zu begleiten, der am Ende den
    Kampf gegen die furchtbare Krankheit verliert.
    Wir wünschen Ihnen, vor allem in den
    schwersten Stunden viel Kraft und
    Gottes Segen.
    Dittgen + Partner
    Ulrich Mohr

  107. Beileid

    Das Schönste,was ein Mensch hinterlassen kann,ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen,die an ihn denken

    unser tiefstes Mitgefühl

    Nico,Vera und Armin

  108. Abschied von Jan

    Lieber Friedhelm, liebe Marion und Nico,

    erst heute habe ich den Mut gefunden, Euch hier zu schreiben. Ich war völlig geschockt über die Nachricht, dass Ihr Euren kleinen Engel verloren habt. Ich habe immer noch Tränen in den Augen wenn ich an Euch und Euer Schicksal denke.
    Geht nun sehr behutsam mit euch um, denn Ihr seid schutzlos. Die Wunde ist noch offen und weiteren Verletzungen preisgegeben. Ihr habt so viel Kraft im Kampf gegen die Krankheit mit Jan gelassen und diese fehlt nun um Widerstand zu leisten. Gestattet Euch Euren Weg zu gehen, auch wenn dieser lang sein kann. Lasst euch nicht drängen so zu sein wie früher, dass geht nicht.
    Wahrscheinlich seid ihr euch selbst fremd. Habt Geduld und scheut euch nicht andere mit Eurem Leid zu konfrontieren obwohl viele es wohl lieber vermeiden möchten. Viele haben kein Verständnis, dass Ihr eure Sicherheit verloren habt, in der Sie selbst noch leben. Vielleicht wird der ein oder andere euch entgegen halten, dass auch Sie Kummer hätten. Doch Euer Schicksal tragen möchten Sie wohl nicht.
    Sicherlich ist es nun für Euch in vielen Situationen sehr schwer Eure Gedanken zu sammeln. Die Gedanken an Jan drängen vieles einfach bei Seite. Lasst Euch nicht aufhalten an ihn zu denken und von Jan und Eurer Trauer zu sprechen. Tut es einfach wenn es Euch drängt. Lasst Euch nicht entmutigen, denn was Euch vielleicht als Abwehr der Anderen erscheint ist auch oft die Mutlosigkeit und Angst davor im Umgang mit Euch etwas falsch zu machen.
    Sagt allen was Jan Euch bedeutet, damit sie genauso empfinden und an ihn glauben können. Macht Eurem Umfeld klar, dass Eure Belastbarkeit wächst, wenn man euch nur Zeit lässt und dass ihr auch eines Tages mit neuem Selbstverständnis leben werdet.
    Ich hoffe, dass ihr auf viel Zutrauen und offene Arme trefft was Euch auf Eurem Weg stärkt und ihr, wenn ihr es geschafft habt Euer Schicksal anzunehmen, allem wieder freier begegnen könnt.
    Jetzt aber lasst Euch weder durch Worte oder Blicke aufzwingen, Euer Unglück zu leugnen.

    In stiller Trauer und aufrichtigem Beileid
    Bettina Schmidt und Familie

  109. liebster Jan

    Ich weiß gar nicht so recht was ich Dir schreiben soll… kleiner Jan…
    Obwohl ich ja schon von Deinem Schicksal weiß, fehlen mir die Worte und die Tränen stehen in den Augen… So oft habe ich dich hier besucht und ganz fest an Dich geglaubt. Irgendwie hast du ja doch gewonnen, auch wenn es schwer ist es so zu sehen. Ich wünsche Dir dass es Dir gut geht da wo Du jetzt bist und Du von oben auf Deinen Bruder Nico aufpasst und dass deine Mama und Papa ganz viel Kraft finden die nächste Zeit zu überstehen.
    L.G. Dein Namensvetter (13), Ensdorf

  110. Hallo Jan,
    ins Paradies werden Engel dich geleiten….

    Deinen Eltern wünsche ich ganz viel Kraft in dieser schweren Zeit.
    mein herzliches Mitgefühl.

    Sophie Scherer und Eltern

  111. kerze anzünden

    Hallo

    mir laufen gerade die Tränen.

    Wünsche für euch viel Kraft und alles Gute.

    Jan schicke dir meine 3engel vorbei,das sie dir den weg leuchten.

    Gruß Melanie

  112. Unser Beileid!

    „…. und immer sind da Spuren Deines Lebens,
    Bilder, Augenblicke und Gefühle, die uns an Dich erinnern und uns glauben lassen, dass du bei uns bist!“

    Unser tiefstes Beileid!

    Stella und Tanja

  113. Unser Beileid

    Marion, Friedhelm und Nico,

    im Juni haben wir eine ähnliche Nachricht erhalten – Bekannte haben ihren 5-jährigen Sohn durch diese heimtückische Krankheit verloren.
    WARUM? – Es gibt keine Antwort darauf. Und es gibt auch nichts was Euch jetzt wirklich hilft. Es bleibt die Erinnerung.
    Wir können Euer Leid erahnen und sind unendlich betroffen.
    Für diese schwere Zeit und auch für die Zukunft wünschen wir Euch die notwendige Kraft und einen großen Glauben. Wir hoffen, dass Ihr Euren Weg finden werdet.

    Peggy, Stefan, Jonas, Matthias, Lukas und Oma Ilse

  114. Liebe Familie,

    unser tiefstes Beileid senden wir Ihnen. Den Schmerz..nur erahnen können wir ihn. Wir zünden eine Kerze an für Jan.

    Alles Gute Ihnen

    Familie Brüske

  115. Mein Beileid

    Hallo Nico, Marion und Friedhelm

    Ich wünsche euch ganz viel Kraft auf eurem weiteren Wege.

    Leider frage ich mich immer, was Zeit bedeutet. Ich habe jetzt innerhalb einer Woche zwei Menschen an einer so heimtückischen Krankheit verloren und beide lagen sie im gleichen Krankenhaus und nie hatte ich die Zeit mal kurz vorbeizufahren und mal richtig kennenzulernen. Es macht mich so traurig und ich frage mich immer wieder, warum?? Warum hat man nie Zeit?? Warum muß sie so schnell vorüber gehen. Ich hoffe, dass Euer Jan, der Musa (Partner meiner Freundin) und unser Hund Sandy, der auch am Samstag verstorben ist alle gut und zusammen Hand in Hand im Himmel ankommen und unsere Schutzengel sein werden.

    Im stillen Gedenken

    Still, seid leise,
    es war ein Engel auf der Reise.
    Er wollte ganz kurz bei euch sein,
    warum er ging, weiß Gott allein.
    Er kam von Gott, dort ist er wieder.
    Er sollte nicht auf unsre Erde nieder.
    Ein Hauch nur bleibt von ihm zurück.
    in eurem Herz ein großes Stück.
    Er wird für immer bei euch sein
    vergesst ihn nicht, er war so klein.
    Geht nun ein Wind an mildem Tag,
    so denkt: Es war sein Flügelschlag.
    Und wenn ihr fragt: Wo mag er sein?
    So wisst: Engel sind niemals allein.
    Er kann jetzt alle Farben sehn,
    und barfuss durch die Wolken geh’n
    Bestimmt lässt er sich hin und wieder
    bei anderen Engelkindern nieder.
    Und wenn ihr ihn auch sehr vermisst
    und weint, weil er nicht mehr bei Euch ist,
    so denkt: Im Himmel, wo es ihn nun gibt
    erzählt er stolz: Ich werde geliebt!

  116. Herzliches beileid

    Es tut mir sehr leid mit ihrem sohn.Ich kann es einfach nicht verstehen wieso kleine kinder sterben müßen.Wieso dürfen sie nicht ihr leben leben.

    Wie soll man dem Tod begegnen,
    wenn er vor der Türe steht?
    Soll man hoffen, soll man beten,
    flehen, das er weitergeht?

    Ja! Er soll nur weitergehen –
    denkt man und vergißt dabei,
    daß nur der Tod kann es verstehen,
    wenn einer sagt: Ich bin soweit.

    Ist es auch schwer, ihn geh’n zu lassen,
    den Menschen, der so nah uns stand,
    wollen wir uns doch in Schweigen fassen:
    Gott nahm ihn still an seine Hand

    ganz viele kraft wünsche ich euch.

    liebe grüße jenny

  117. Tränen

    Herzliches Beileid
    Ich habe Jan das Zimmer gereinigt und Ihn erlebt,wenn es Ihm gut oder schlecht ging.Jan ging mir sehr nahe.Wenn ich nach Hause ging betete ich für Ihn und ließ meinen Tränen Ihren lauf.Täglich kostete es mich Überwindung in sein Zimmer zu gehen um es zu reinigen,da es mir jedesmal weh tat.Jan bleibt für mich unvergessen,ich werde Ihn in liebevoller Erinnerung behalten.

  118. Für Marion, Friedhelm und Nico

    wenn etwas fortgenommen wird,
    womit wir tief und wunderbar zusammenhängen,
    so ist viel von uns selbst mitgenommen.
    gott aber will, dass wir uns wiedersehn…
    lieber jan,
    nichts ist mehr so wie es einmal war,
    doch überall sind spuren deines lebens,
    die uns an dich erinnern.
    immer, wenn wir von dir erzählen,
    fallen sonnenstrahlen in unsere seelen.
    unsere herzen halten dich gefangen,
    so, als wärst du nie gegangen.
    was bleibt sind liebe und erinnerung
    in stillem gedenken
    tina mit constanze und juliana

  119. es tut uns so unsagbar leid, was ihr durchmachen mußtet. wir denken mit ganzem herzen an euch.

    viele liebe grüße und aufrichtige anteilnahme

    jörg wittmann, sandra und levi kainz

  120. Lieber Friedhelm,
    liebe Marion,
    lieber Nico

    ich übersende euch hiermit unser aufrichtiges Beileid von meiner ganzen Familie,
    und wünsche euch ganz viel Kraft für die Zukunft.

    Liebe Grüsse
    Tanja u Familie

  121. Liebe Marion, lieber Friedhelm, lieber Nico!

    Einige Menschen haben die Gabe Engeln zu begegnen!
    Andere Menschen haben die Kraft, diese Engel wieder gehen zu lassen!
    Ihr seid ganz besondere Menschen:
    Ihr hattet die Gabe und die Kraft und
    Euer Engel bleibt für immer in Euren Herzen!

    Aufrichtes Beileid
    Andrea und Hans-Werner

  122. anteilnahme

    hallo..

    es tut mir unwahrschenlich leid für euch das Jan so früh gehen musste..

    ich wünsche euch sehr viel kraft für die zukunft!

    ggruß laura (hasborn)

  123. Eines Tages gehe ich den selben Weg wie mein geliebtes Kind vor mir
    und überquere die Schwelle des Lebens.
    Ich laufe über die Regenbogenstrasse.
    Am Ende dieser Strasse sehe ich einen grossen Spielplatz
    und leuchtende bunte Farben, so wie Kinder sie lieben.
    Auf der Wiese spielen die Kinder vergnügt miteinander.
    Auf einmal springt ein Kind aus der Gruppe heraus und kommt auf mich zu.
    Es schaut mir tief in die Augen, ich erkenne mein Kind.
    Es nimmt meine Hand und und sagt: Mama, komm lass uns spielen.
    Wir toben, spielen und schmusen.
    Es ist als wäre es nie anders gewesen,
    alle Schmerzen, alles Leid und die vielen Tränen sind vergessen
    und wir sind für immer eins.
    Nichts kann uns mehr trennen.

    Liebe Marion und lieber Friedhelm, sowie Nico. Eines Tages wird euer kleiner Engel Jan wieder genau so wie in diesem Gedicht bei euch sein. Habt weiter die Kraft für euren Nico da zu sein und gebt ihm all eure Liebe und Wärme.

    Ich wünsche euch weiterhin alles Gute und ganz viel Kraft für den weiteren Lebensweg.

    Bianca

  124. Engel…

    Du weisst ja..wir Menschen sind Engel mit nur einem Flügel..um fliegen zu können,müssen wir uns umarmen!Ihr habt ihn umarmt und er ist gut oben angekommen!!Und in jedem Käfer,der zufällig über eure Hand krabbelt,in jedem Windhauch,der eure Wange streichelt,steckt er,weil er euch grüßen will und euch sagen will,daß es ihm gut geht

  125. Anteilnahme

    Ich schau hier immer wieder mal vorbei denk an Euch und wünsche Euch ganz viel Kraft und alles erdenkliche Gute für die Zukunft. Manche Wunden heilen wohl nie aber mit ganz viel Liebe wird es vielleicht erträglicher. Und diese Liebe wünsche ich euch von ganzem Herzen.
    Für Jan habe ich mich gefreut, dass er loslassen und sich auch verabschieden konnte.

    Anteilnahme
    Jeder,jeder ist doch froh,
    wenn man Anteil nimmt.
    Die meisten Menschen,
    wir alle,brauchen das.
    Wir brauchen,
    dass mal jemand kommt und nach uns fragt.
    Nicht wahr?
    Denn nach den meisten Menschen
    fragt doch kein Mensch.
    Viele blühen doch richtig auf,
    wie ein Honigkuchenlipizzaner,
    wenn man sie fragt,
    was sie denn so machen.
    Wenn man sich für sie interessiert.
    Und da können Sie mir sagen,
    was sie wollen,
    alle Menschen werden im Augenblick
    ganz andre Menschen,
    wenn sie merken,
    da ist plötzlich jemand,
    der oder die sich für das,
    was ich so mache,interessiert.
    Plötzlich sieht der ganze Tag völlig
    anders aus,
    viel heller,obwohl es regnet.
    (Hans Dieter Hüsch)

  126. Ein kleiner Engel

    Hallo,
    ich bin total überwältigt von eurer Seite.
    Als ich mir alles so angeschaut habe,
    sind mir gleich die Tränen gekommen, über die Trauer, die ihr empfindet und über unser
    eigenes Schicksal.
    Habt ihr echt toll gemacht.

    Wir haben Jan leider nicht gekannt, aber ich kann mir unngefähr vorstellen, wie es euch geht. Wir sind selbst in Behandlung mit Luca auf KK05. Wir sind noch am Kämpfen.

    Ich wünsche Euch viel viel Kraft für die Zukunft! Seit stark, und eine schöne Zeit mit Nico.

    Wir sehen uns alle wieder!

  127. Ein kleiner Engel

    Hallo,
    ich bin total überwältigt von eurer Seite.
    Als ich mir alles so angeschaut habe,
    sind mir gleich die Tränen gekommen, über die Trauer, die ihr empfindet und über unser
    eigenes Schicksal.
    Habt ihr echt toll gemacht.

    Wir haben Jan leider nicht gekannt, aber ich kann mir unngefähr vorstellen, wie es euch geht. Wir sind selbst in Behandlung mit Luca auf KK05. Wir sind noch am Kämpfen.

    Ich wünsche Euch viel viel Kraft für die Zukunft! Seit stark, und eine schöne Zeit mit Nico.

    Wir sehen uns alle wieder!

  128. Herzliches Beileid

    “ Als der Weg zu steil – und das Atmen zu schwer wurde, legte der Herr die Arme um Dich und sagte “ Komm Heim“

    Mein herzliches Beileid!

    Jenny

Schreibe einen Kommentar zu Louisa Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.